• Erlebnisreicher Vormittag in den Grundschulen Buir und Golzheim

    Erlebnisreicher Vormittag in den Grundschulen Buir und Golzheim

    13. November 2015 // An diesem Tag hat die Judoabteilung am bundesweiten „Tag des Judo“ teilgenommen. Ins Leben gerufen wurde diese Initiative vom Deutschen Judo-Bund e.V. (DJB).
    Sechs unserer Judotrainer hatten sich für diesen Tag frei genommen und haben in den Grundschulen in Buir und Golzheim den Kindern der 3. und 4. Schuljahre in die fernöstliche Kampfkunst eingeführt.
    Nach der traditionellen Begrüßung sollen die Mädchen und Jungen bei den einleitenden Bewegungsspielen spielerisch zunächst einmal die Scheu vor Körperkontakt genommen werden. Nach kurzer Zeit wuseln die Kinder nur so im Raum hin und her und versuchen, sich gegenseitig die an der Kleidung befestigten Wäscheklammern abzunehmen. Es folgen der Schattenlauf und schließlich das Sekundenkleberspiel, bei dem die Kinder paarweise wie aneinandergeklebt durch die Halle bewegen.
    Das ist der richtige Zeitpunkt für die Trainer, den Kindern einige Judowürfe vorzuführen. Die Begeisterung der Kinder wächst: „Boah, tut das nicht weh?“ ist von vielen Seiten zu hören. Doch schon wissen einige, im Judo schon erfahrene Kinder, dass das nicht so ist. „Dafür lernt man das Fallen ja vorher“.
    Es folgt eine kleine Fallschule, damit als Krönung der zwei Schulstunden auch schon der erste „richtige“ Judowurf eingeübt werden kann.
    Alle Kinder erhalten zum Abschluss eine große Urkunde und einen Gutschein für ein kostenloses „Schnuppertraining“ im Verein.
    Die Trainer sind begeistert vom Eifer, aber auch von der Disziplin der Kinder. Die Freude in den Gesichtern der Kinder zeigt, dass dies der richtige Weg ist, Kinder allgemein für den Sport und für die Sportart „Judo“ im Besonderen zu gewinnen, bietet doch gerade Judo aus sportlicher und soziologischer Sicht eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber anderen Sportarten. Das ständige Training nach den festgeschriebenen Judo-Werten wie Mut, Hilfsbereitschaft, Respekt, Rücksichtnahme und Verantwortung für den Sportpartner trägt zur Entwicklung sozialer Kompetenzen und der Stärkung des Selbstbewusstseins sowie zur Wertschätzung seiner selbst und anderen gegenüber bei.


    20151113_123847
    IMG_2136 (2)20151113_095315 IMG_2117(1)   IMG_2133 (2) IMG_2140 (2) (2)